100 Jahre NÖ- Collagen und Docollagen

Die Schülerinnen des 2.Jahrgangs erstellten zum Thema 100 Jahre Niederösterreich in MUBEKA Collagen und Decollagen und fügten sie zu einer Ausstellung zusammen.

In die Arbeiten flossen eigene Erfahrungen aus der Gemeinde, der Familie und den eigenen Interessen ein. So entstanden Werke zu Ereignissen und Orten der eigenen Gemeinde, Plätzen und Orten in Niederösterreich, Menschen die mit NÖ verbunden sind, historischen Ereignissen in NÖ und in der Gemeinde, Literatur, Mode, Design und Technik, Musik sowie zu Symbolen für NÖ wie Geldscheine, Wappen, Autokennzeichen, u.a.

Der Aspekt von Vergangenheit und Gegenwart wurde durch Collagen historischer und zeitgeschichtlicher Bilder und Dokumente sichtbar gemacht. Die erwartete Veränderung aber auch Befürchtungen drückt sich in den Werken durch Decollagen und Übermalungen sowie ergänzenden Zeichnungen aus.

Im Rahmen der Vertiefung Kultur und Touristik@e-medien wurde im Fach Kulturvermittlung daraus eine Ausstellung zusammengestellt. Gezeigt wurde ergänzend zu den Schülerwerken auch eine Zeitleiste der Ereignisse der letzten 100 Jahre in NÖ. Die Ausstellung wurde von den Schüler*innen als Slideshow dokumentiert und ist bis auf weiteres im Schulhaus zu sehen.

 

Wir und der Most

Die Schülerinnen der Vertiefung Kultur und Touristik@e-medien des 3. Jahrganges wählten nach einer Auseinandersetzung mit der Thematik 100 Jahre NÖ das Thema Most mit der Begründung aus, dass es in der Region Amstetten/Mostviertel von zentraler Bedeutung ist und sie selbst mehr darüber erfahren wollten.

Nach einer allgemeinen Recherche zum Thema wurden Teilgebiete erstellt, die von jeweils einer Schülerin weiterbearbeitet wurden. Thematisiert wurden die Geschichte des Mostes, die Verarbeitung einst und jetzt, die Vermarktung, die Moststraße und ihre Bedeutung, Mostsorten einst und jetzt, Mostheurige und Mostbarone sowie die Mostverkostung.

Im Teilbereich e-medien wurde daraus von jeder Schülerin ein Journal gestaltet.

Im Teilbereich Kunst- und Kulturvermittlung wurden die Inhalte zunächst als Ausstellung umgesetzt. Danach wurde jede Station der Ausstellung durch eine Aktivstation bzw. Vermittlungsaktion bereichert. Auch im Fach Ernährung und Geschichte wurde die Ausstellung besucht.

Als weitere Präsentationsform wurde ein Schülerinnen für Schüler*innen Format gewählt.

In einer Vermittlungsaktion wurden die Stationen den Mitschüler*innen präsentiert.

Als Vermittlungsmethoden kamen Vortrag, Dialog, Quiz, Zuordnung und Elfchen zum Einsatz.

Aus dem kulinarischen Bereich gab es Kostproben zu selbstgebackenen Most Keks und Mostsenf.

Den Abschluss bildete eine Mostblindverkostung, bei der der Most geschmacklich beurteilt werden musste.

Das Projekt fand im Rahmen der Ausbildung „Basisdiplom für Kulturvermittlung an Schulen“, das von der Akademie für Kultur. Region. Niederösterreich unter der Leitung von Helga Steinacher getragen wird, statt. 

hlwamstetten eu ideenwettbewerb4Schülerinnen der HLW Amstetten überzeugen mit ihren Ideen

Die Schülerinnen der dritten und vierten Klassen der Vertiefung „Sprach- und Medienwerkstatt“ nahmen am Ideen-Wettbewerb des Europaforum Wachau anlässlich des europäischen Jahres der Jugend teil, welcher unter dem Motto „Invest in Youth“ lief.

In kleinen Teams gestalteten die Schülerinnen mediale Beiträge (Podcasts, Poster bzw. Kurzvideos) zu ihren Ideen zum Europa der Zukunft, welche sie für den Wettbewerb einreichten.

In feierlichem Rahmen fand am Mittwoch, den 11. Mai 2022 die Prämierung der Gewinner:innen in Wiener Neustadt statt. Drei Teams der HLW Amstetten sind unter jenen fünf Teams, welche die meisten Likes im Voting erhielten und sich nun über Gutscheine der niederösterreichischen Wirtschaft zu je € 200,- freuen dürfen.

 

Video 5a – StopMotion

In der Vertiefung „Sprach- und Medienwerkstatt“ gestalteten die Schülerinnen und Schüler der 5a Klasse eigene Stop-Motion-Videos, manche auch in englischer Sprache. So vielfältig die Ideen waren, so einzigartig sind auch die fertigen Videos. Seht selbst!